KULT Blog

Campingküche | Rosmarinkartoffeln vom Grill

von KULT - Das Autohaus

Grillen ist Vielfältigkeit.
Auch beim Camping muss man nicht auf leckeres und ausgewogenes Essen verzichten und sollte man im verdienten Urlaub auch nicht. Es gibt mehr wie Ravioli und Linsen aus der Dose. Egal wo man sich gerade befindet, jede Region ob im In- oder Ausland hält besondere Spezialitäten bereit, die entdeckt und probiert werden wollen. Also lassen sie Ihrer Fantasie und Ideen freien Lauf.

Was Sie benötigen:

500 g      kleine Kartoffeln (z.B. Drillinge)
2   Knoblauchzehen (oder nach Belieben)
4-6 Zweige   Rosmarin (stabilere Zweige)
50 ml   Öl (kein Olivenöl)
    Salz und Pfeffer
2 Spritzer   Zitronensaft
1 EL   Honig
1 EL   Senf

Zubereitung

Die Kartoffeln gut abwaschen und ungeschält in Salzwasser kochen. (ca. 10-15 min) Knoblauch schälen und fein hacken. Die Rosmarinnadeln von den Zweigen lösen (untere zwei Drittel) und in kleine Stücke schneiden oder hacken. Zwiege beiseite legen. Den Knoblauch und Rosmarin mit allen weiteren Zutaten und dem Öl zu einer Marinade verrühren.

Die noch heißen Kartoffeln gibt man nun in die Marinade und lässt sie abgedeckt ziehen. (je länger desto intensiver wird der Geschmack!). Anschließend kommen die übrig gebliebenen Rosmarinzweige zum Einsatz. Kartoffeln vorsichtig auf die Zweige schieben und sie bei mittlerer Hitze grillen und vorsichtig wenden. Es empfielt sich hierbei eine Grillschale zu nutzen. (alternativ kann man natürlich auch Grillspieße nutzen)

KULT- Tipp:

Schöpfen Sie aus den regionalen Spezialitäten egal wohin Sie Ihr Urlaub führt und genießen Sie frisches Obst oder Gemüse von einheimischen Märkten oder fangfrischen Fisch (große Garnelen, Kabeljaufilet, Lachsfilet, Forelle, usw). Grillfisch empfiehlt sich übrigens sehr gut zu unseren Grillkartoffeln. Leckere Grillfischrezepte findet man z.B. unter www.deutschesee.de

Zurück